Exportbeschränkungen für bestimmte Schutzausrüstungen.

Am 4. März 2020 hat die deutsche Bundesregierung Exportbeschränkungen für bestimmte Schutzausrüstungen erlassen.

Folgende 3M Produkte sind von dieser Maßnahme betroffen:

  • Chirurgische Schutzkittel (steril und nicht-steril)
  • Atemschutzmasken (FFP2/FFP3)
  • Chirurgische Masken
  • Dichtschliessende Schutzbrillen
  • Gesichtsschutz
  • Schutzanzüge (Typ 3/4/5)

Die Entscheidung der Bundesregierung wird sich voraussichtlich auf die Lieferzeiten von 3M Produkten auswirken.

Aus diesem Grund kann es auch bei uns zu unerwarteten Lieferverzögerungen kommen.

Wir prüfen derzeit intensiv alternative Lieferoptionen und werden Sie schnellstmöglich über neue Entwicklungen informieren.

3M setzt sich weiterhin für den Schutz der öffentlichen Gesundheit ein und unterstützt Regierungen bei ihren Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Ein 3M Team auf mehreren Kontinenten arbeitet an dieser globale Lieferketten umspannenden Situation. Als Reaktion auf das Coronavirus hat 3M die Produktion von persönlicher Schutzausrüstung in seinen Produktionsstätten weltweit hochgefahren.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner.

Lieferbare Schutzausrüstung finden Sie in unserem Onlinshop

3M_Office